Von stolzen Kühen und Hinterwäldlern

Wenn wir nicht gerade Veganer sind, essen wir gern mal ein Stück Käse. Auch mal ein Steak. Wir nehmen Milch in den Kaffee und rühren Joghurt ins Müsli. Soll ja gesund sein. Aber wollen wir wirklich für ein bisschen Käse den Kühen ihre Kälber wegnehmen? Dass die dann tagelang schreien? Beide – Kuh und Kalb? Wollen wir, dass die Kälber stundenlang auf der Autobahn durch halb Europa transportiert werden? Anja Hradetzky macht es anders. Sie hat mich mitgenommen zum Melken auf der Weide im Nationalpark Unteres Odertal. Hier grasen die Mutterkühe mit ihren Kälbern zusammen. Die Kälber bleiben bei der … Von stolzen Kühen und Hinterwäldlern weiterlesen

Nie wieder

Wenn wir eine bessere Welt wollen, in der auch unsere Kinder und Kindeskinder in Frieden und in Freiheit leben können, gehört das dazu: Wir müssen den jungen Menschen erzählen, was aus rassistischer Hetze und Gewalt entstehen kann. Ich möchte hier aus gegebenem Anlass ein Projekt vorstellen, das genau dies leistet. In Hofgeismar, einer Kleinstadt in Nordhessen im Landkreis Kassel, haben die Illustratorinnen Julia Drinnenberg und Gabriele Hafermaas eine bemerkenswerte Ausstellung realisiert. Im Stadtmuseum zeigen sie die Ergebnisse ihres Schulprojekts zum Thema Kindertransporte. Wie kann man ein so schweres Thema mit Kindern besprechen? Kann man es überhaupt mit Kindern bearbeiten? Kann … Nie wieder weiterlesen

Über Schönheit

Was ist schön? Was finden wir schön? Sophie Calle, eine französische Konzept-Künstlerin, hat von Geburt an blinde Menschen gefragt: „Was ist dein Bild von Schönheit?“ Was sie geantwortet haben hat sie fotografiert und diese Fotos zusammen mit Porträts der blinden Menschen und ihren Antworten in einem Ausstellungsprojekt zusammengestellt. Antworten auf die Frage nach der Schönheit: Fische. Die Farbe Grün. Ein Traum vom Sohn im Schlafanzug. Ein Sternenhimmel. Die Skulptur eines weiblichen Körpers. Ich finde, ein Herbstwald ist schön, ein Bach. Ein Garten kann schön sein, eine Landschaft, ein Gesicht, ein Klang, ein Tanz, ein Haus. Ein leckeres Essen kann schön … Über Schönheit weiterlesen

Grüne Eier

Es gibt Hühnerrassen, die legen solche schönen grünen oder türkisfarbenen Eier. Grünleger, die Araukarier z. B., sind robust, ziemlich eigenwillig und ein bisschen wild. Sie scharren und laufen gern. Die Eier sind cholesterinarm. Die Grünleger legen nicht so viele Eier wie die entweder auf Fleisch oder auf Eier hochgezüchteten Spezialrassen in der Massentierhaltung. Wenn es irgendwo grüne Eier zu kaufen gibt, kann man ziemlich sicher sein, dass sie nicht aus der Legebatterie kommen. Moderne Ernährung ist fleischlos. Immer mehr Menschen essen auch keine Produkte von Tieren mehr. Ich esse gerne mal ein Ei. Manchmal auch Hühnerfleisch. Weil ich aber so … Grüne Eier weiterlesen

Zeichnen Zeichnen

ZEICHNEN, der andere Blick Warum sagen so viele Menschen: „Ich kann nicht zeichnen“? Was passiert eigentlich beim Zeichnen? Und warum zeichnet überhaupt noch jemand, wo man doch Fotos machen kann? Das hab ich mich schon öfter gefragt. Ich bin Zeichnerin und ich zeichne, seitdem ich einen Stift halten kann. Warum so viele meinen, sie können nicht zeichnen, das kommt, weil sie aufgehört haben. Alle Kinder zeichnen. Zuerst das berühmte Urknäuel. Dann Auge, Auge, Nase, Mund – Gesichter. Dann kommen Beine dran – die Kopffüßler. Das wird dann immer differenzierter. Wunderschöne, ausdrucksstarke Bilder. Alle Kinder zeichnen. Aber warum hören sie auf? … Zeichnen Zeichnen weiterlesen